Breakout Nuclear Blast Powermetal KWICK Heavy EMP RockHard Metal-Heart

Vengeance

Die niederländische Metal-Band VENGEANCE wurde 1983 umgehend von CBS Records unter Vertrag genommen, nachdem sie die A&R-Beauftragten des Labels auf ihrem Debüt-Konzertes restlos überzeugten. Die Band formierte sich um Gitarristen Arjen Lucassen, der zuvor BODINE verlassen hatte. Das erste Line-Up von VENGEANCE bestand neben Lucassen aus Sänger Leon Goewie, dem zweiten Gitarristen Oscar Hollmann, dem Bassisten Jan Bijlsma und Drummer Matt Oligschlager.

Im Juli 1984 erschien das gleichnamige Debütalbum, welches ein Jahr später vom grandiosen 'We Have Ways To Make You Rock' gefolgt wurde. Auf dem zweiten Album übernahm John Snels den Platz hinter dem Schlagzeug.

Hollmann verließ die Band, als 1987 'Take It Or Leave It' erschien und wurde auf diesem Album von Peter Verschurren ersetzt. Bevor man 1988 ins Studio ging, um ’Arabia’ aufzunehmen, holte die Band einen weiteren Gitarristen, Jan Somers, in die Band. Obwohl VENGEANCE in ganz Europa Erfolge feiern konnten, beschränkten sie sich 1989 bei Ihrer Tournee zum Album ‘Arabia’ auf ein paar Clubs in Großbritannien, woraufhin Leon Goewie 1990 die Band verließ und vom britischen Sänger IAN PARRY (ex-AIRRACE) ersetzt wurde.

Parrys Arbeit mit VENGEANCE wurde mit der Compilation 'The Last Teardrops 1984-1992' gewürdigt, auf der sechs Songs mit ihm am Mikrofon zu hören waren. Auch auf dem nur in Japan erschienenen 1994er Album 'The Last Of The Fallen Heroes' waren Teile des Materials mit Parry enthalten. 1994 bedeutete aber gleichzeitig auch das Aus der Band, da Ian eine Solo-Karriere startete und drei Alben aufnahmen, während Leon Goewie – der Mann, den er ersetzte – Frontmann der deutschen Band CORACKO wurde. 1995 wurde aus CORACKO schließlich STONEWASHED.

1997 wurde VENGEANCE wiederbelebt und startete mit dem brandneuen Album 'Back From Flight 19' (eine Anspielung auf die US-Fliegerstaffel, die im Bermuda Dreieck spurlos verschwunden war) und Originalsänger Goewie sowie Somers und Verschuren. Vervollständigt wurde das Line-Up durch die neuen Mitglieder Barend Courbois am Bass, Roland Bakker an den Keyboards und Drummer Paul Thissen.

Line-up:
Leon Goewie - Vocals
Barend Courbois - Bass
Hans In’T Zandt - Drums
Peter Bourbon - Guitars

Internet:www.vengeanceonline.nl

Pictures