Breakout Nuclear Blast Powermetal KWICK Heavy EMP RockHard Metal-Heart

Saidian

SAIDIAN, der Melodic Metal Überflieger von 2005 aus Stuttgart, schlägt wieder gnadenlos zu. Gegründet im Jahre 2004 von Keyboarder Markus Bohr (der davor bereits erfolglos versuchte mit diversen Namen und Musikern, eine professionelle Band aus der Taufe zu heben), kam der Stein aber erst durch den Einstieg von Markus Engelfried (Gesang), Manuel Glassmann (Bass), Rodrigo Blattert (Gitarre), Schlagzeuger Stefan Dittrich und der Umbenennung in SAIDIAN ins Rollen. Kurz nach den Aufnahmen des Debütalbum „For Those Who Walk The Path Forlorn“ im Backnanger Maranis Studio mit Produzent Vagelis Maranis (Ex- SANVOISEN Sänger) konnte man einen Deal mit dem renommierten Label METAL HEAVEN (u.a. ALTARIA, BLOODBOUND, PUMP) abschließen. Der Kontakt kam über Hardbeat Media Service zustande, welche seitdem auch als Management für die Band tätig sind. Neben der europaweiten Veröffentlichung des Debüts konnte die Band auch einen Deal in Japan ergattern und dort einige Erfolge einheimsen.

Um das Album würdig zu promoten, begab man sich auf Europatournee mit JON OLIVA’s PAIN, der neuen Band des SAVATAGE Mastermind Jon Oliva. Hier entwickelte sich eine Freundschaft zwischen den Bands, die darin gipfelte, dass Jon Oliva sich bereit erklärte, vor einem Konzert in der Rockfabrik Ludwigsburg im Juli 2006 schnell eine Strophe für den Song „Crown Of Creation“ einzusingen. Dieser wurde, wie der Rest von „Phoenix“ wieder im Maranis Studio eingespielt. Leider musste sich die Band allerdings im Vorfeld von Drummer Stefan trennen, aber mit ex- PRIMAL FEAR Drummer Klaus Sperling (u.a. SINNER, MY DARKEST HATE) hat man einen mehr als würdigen Ersatz für die Studioafnahmen von „Phoenix“ verpflichten können. Bei der Suche nach einem neuen Drummer als festes Bandmitglied kreuzte sich im Sept. 2006 der Weg mit Bernd Heining. Mit ihm teilt sich Klaus die Backup-Jobs bei Chinchilla und Bernd hält bei den Bastards immer mal wieder die Stellung am Drum.

Das Material von „Phoenix“ zeigt eine reifere Band als noch auf dem Debüt, was deutlich am Songwriting zu hören ist. Das Material ist ein wenig härter und besticht durch eingängige Melodien, filigrane Gitarrenarbeit und einer Rhythmus Sektion, die dem Ganzen die richtige Dosis Metal verleiht. Über all dem thront natürlich wieder der überragende Gesang von Markus „Engel“ Engelfried, welcher Perlen wie „Ride On a Phoenix“, „State of Euphoria“ oder das energiegeladene „Fallen Hero“ zu wahren Ohrwürmern macht.

BE PREPARED FOR THE RIDE ON THE PHOENIX!!!

Line-up:

Markus Engelfried - vocals

Markus Bohr - keyboards

Rodrigo Blattert - guitar

Manuel Glassmann - bass

Bernd Heining - drums

Internet: www.saidian.org

Pictures