Breakout Nuclear Blast Powermetal KWICK Heavy EMP RockHard Metal-Heart

Jaded Heart

JADED HEART werden 1990 von Michael Müller (Bass), Axel Kruse (drums) und Michael Bormann (vocals) mit Dirk Bormann an der Gitarre gegründet. Nach Veröffentlichung des Debut-Albums „Inside Out“ und einer Support-Tour für GLENN HUGHES und MOTHER'S FINEST erscheint das Zweitwerk "SLAVES & MASTERS" (1997) und wird weltweit abgefeiert. Es setzt sich für vier Monate in den Top Ten der japanischen Import Charts fest. In Deutschland folgen TV-Auftritte bei RTL, PRO 7 und diversen anderen Sendern. Danach begeben sich JADED HEART auf eine ausgedehnte Konzertrundreise mit AXXIS und HEAVEN'S GATE, die mehr als 40 Shows umfasst. Im Dezember 1997 wird das dritte Album "MYSTERY EYES" via Teichiku-Records in Japan veröffentlicht, bevor im Februar 1998 der Deutschland-Release folgt. Im Juni 1998 wird Gitarrist Barish Kepic als festes Bandmitglied installiert.

Im März 1999 unterzeichnen JADED HEART einen Plattenvertrag bei der Münchener Firma MTM Music. Das vierte Album, schlicht "IV" betitelt, wird im Sommer 1999 bei Rocklegende BOBBY BARTH (AXE, GUILD OF AGES) in dessen NEH-Studios in Denver, Colorado produziert. Die Scheibe gilt bis heute in Melodic Rock-Kreisen als absolutes Meisterwerk.

Im Februar 2001 folgt das Best Of-Album "DIARY 1990-2000" und eine Europa-Tour im Vorprogramm der Schweizer Ausnahmerocker GOTTHARD. Während der Tour mit GOTTHARD wird der bisherige Tastenmann durch Keyboarder, Gitarrist und Sänger Henning Wanner ersetzt. Bei der Eröffnungsfeier für die Eishockey-WM 2001 in Deutschland performen JADED HEART ihren Song "CHAMPION" für den Pay-TV-Sender PREMIERE.

Im Dezember findet sich die Band bei Produzent TOMMY NEWTON im Studio (VICTORY-Gitarrist) ein, um das fünfte Album "THE JOURNEY WILL NEVER END" einzuspielen. Veröffentlicht wird das Album im April 2002 bei MTM Music, und knüpft trotz stilistischer Veränderungen an den starken Vorgänger "IV" an. Im Herbst 2003 nimmt die Truppe dann die Arbeiten zum neuen Longplayer "TRUST" in Angriff. Nach "THE JOURNEY WILL NEVER END" beschließt man, das Heft der Produktion nun selbst in die Hand zu nehmen. Als erste Demos am Start sind, begibt sich die Truppe auf die Suche nach einem kompetenten Management (Breakoutpromotion) sowie einem neuen Labelpartner - und findet diese Plattenfirma in ulfTone Music aus Berlin. Passenderweise geschieht die Vertragsunterzeichnung im Rahmen eines MOTÖRHEAD-Gigs in Köln. Im April/Mai 2004 geht die Band auf ihre erste, ausgedehnte Headliner-Tour, welche sehr erfolgreich verläuft. Nach der Tour trennt sich die Band vom langjährigen Sänger und findet in Johan Fahlberg einen mehr als adäquaten Ersatz aus Stockholm, Schweden. Mit ihm wird die nächste Scheibe aufgenommen und unter dem wegweisenden Titel „HELLUVA TIME“ im Herbst 2005 über Frontiers Records veröffentlicht. Es folgt im Dezember 2005 eine Tour im Vorprogramm von Helloween durch Frankreich und Spanien, bevor die nächste Headlinertour im Mai 2006 absolviert wird. Für diese Tour findet sich in Peter Östros aus Stockholm der zweite Neuzugang aus Schweden. Er nimmt den Platz von Barish Kepic an der Gitarre ein und überzeugt sofort mit seinem eigenen Gitarrenstil. Ab sofort heißt die Devise „HELLUVA TOUR“!

Line-up:
Johan Fahlberg – vocals
Barish Kepic – guitars
Michael Müller – bass
Henning Wanner – keys
Axel Kruse – drums

Internet: www.jadedheart.de

Pictures